Gegen die Fan-Wut: Real heckt Mbappé-Plan aus

Seit Tagen herrschen Irritationen um die Vertragslänge von Kylian Mbappé. Real Madrid könnte zeitnah einen neuen Anlauf wagen und fasst offenbar bereits einen Plan, um den Abtrünnigen vor den eigenen Fans wieder in einem besseren Licht dastehen zu lassen.

Kylian Mbappé hadert
Kylian Mbappé hadert ©Maxppp

Bis 2024 ist Kylian Mbappé neuesten Medienberichten zufolge lediglich an Paris St. Germain gebunden. Für den Anschluss besteht eine Option, der allerdings der Spieler selbst auch erst einmal zustimmen müsste. Nach aktuellem Stand – und hier kommt Real Madrid erneut ins Spiel – kann PSG nur im kommenden Sommer noch eine adäquate Ablöse für den Superstar kassieren.

Unter der Anzeige geht's weiter

Und die Königlichen haben längst Lunte gerochen, ist aus Spanien zu vernehmen. Der ‚Marca‘-Journalist Mario Cortegana berichtet im Podcast ‚Four Amigos‘, Real habe den Traum von Mbappé auch nach der kurzfristigen Absage in diesem Sommer nicht aufgegeben. Einen neuen Anlauf werde es wohl im kommenden Frühjahr geben.

Allerdings müsste man vorher den Namen Mbappé reinwaschen. Denn die Real-Fans sind stinksauer auf den 23-jährigen Franzosen, der vor einigen Monaten seine ursprüngliche Zusage ignorierte und am Ende doch bei PSG verlängerte. Cortenaga zufolge haben die Madrilenen bereits einen PR-Plan ausgeheckt, damit ebendas gelingt. Wie genau dieser aussieht, bleibt jedoch vorerst offen.

FT-Meinung

Sollte tatsächlich die Aussicht auf Mbappé bestehen, dürften viele Real-Anhänger irgendwann einlenken. Schließlich könnte der Weltmeister den Fußball des Nobelklubs über viele Jahre prägen. Außerdem geht bis dahin noch einige Zeit ins Land, damit etwas Gras über die Sache wachsen kann.

Weitere Infos

Kommentare