Winterwechsel: Wolfsburg-Duo erhält die Freigabe

Zehn Minuten respektive elf Minuten Spielzeit. Wirklich gefragt sind Admir Mehmedi und Daniel Ginczek beim VfL Wolfsburg nicht. Im Winter dürfen die beiden den Klub verlassen.

Daniel Ginczek erhält beim VfL nicht viel Spielzeit
Daniel Ginczek erhält beim VfL nicht viel Spielzeit ©Maxppp

Der VfL Wolfsburg plant die Zukunft nicht mehr zwangsläufig mit Admir Mehmedi (30) und Daniel Ginczek (30). Beide dürfen die Wölfe im Winter verlassen, berichtet der ‚kicker‘ in seiner Printausgabe vom heutigen Montag.

Unter der Anzeige geht's weiter

Schon seit Mark van Bommels Amtsantritt als neuer Cheftrainer ist Mehmedi weit hinten dran. Für den Champions League-Kader wurde der Offensivmann gar nicht erst nominiert. Im Anschluss scheiterte ein Last Minute-Wechsel in eine Liga, deren Transferfenster noch länger geöffnet war.

Noch keine konkreten Anfragen

Etwas anders ist der Fall bei Ginczek gelagert. Der Stoßstürmer wird zunächst noch benötigt, dürfte aber nach der Rückkehr von Bartosz Bialek (19, Kreuzbandriss) in der Hierarchie weiter nach hinten rutschen.

Abzuwarten bleibt, ob Wolfsburg Abnehmer für Ginczek und Mehmedi findet. Für beide sind laut ‚kicker‘ noch keine konkreten Anfragen eingegangen. Spätestens im Sommer werden sich die Wege dann aber wohl trennen: Die Verträge des Duos laufen jeweils 2022 aus.

Weitere Infos

Kommentare