Schalke holt Cissé

Der FC Schalke hat auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Ibrahima Cissé kommt von KAA Gent in den Ruhrpott.

Ibrahima Cissé (l.) sichert den Ball
Ibrahima Cissé (l.) sichert den Ball ©Maxppp

Mit Ibrahima Cissé sichert sich der FC Schalke 04 allem Anschein nach ein echtes Schnäppchen. Der Innenverteidiger kommt von KAA Gent zu den Königsblauen. Bis 2026 bindet sich der 21-Jährige an S04.

Unter der Anzeige geht's weiter

„Schalke ist ein großer Schritt für mich, auf den ich mich sehr freue und vor dem ich großen Respekt habe. Ich habe viel über Schalke gehört und gelesen, es ist ein toller Klub mit einer großen Historie“, freut sich Cissé.

Sportchef Rouven Schröder verweist vor allem auf die glänzende Perspektive des Youngsters: „Ibrahima bringt alles mit, was es braucht, um ein richtig guter Fußballer zu werden. Er besitzt nicht nur ein unheimlich spannendes Profil, sondern hat auch einen guten Charakter. Wir sind davon überzeugt, dass er in Zukunft ein wichtiger Baustein in unserer Abwehr sein wird. Daran werden wir gemeinsam mit ihm arbeiten.“

Für die Profis in der belgischen Jupiler League debütierte der malische Verteidiger im Januar dieses Jahres. Lediglich vier Spielminuten stehen auf dem Konto des mit 1,96 Meter sehr großgewachsenen Defensivspezialisten. Bislang lief Cissé vorwiegend für die U21 von Gent auf.

Nach Leo Greiml von Rapid Wien ist Cissé der zweite ablösefreie Neuzugang für die Innenverteidiger-Position. Für den ehemaligen U20-Nationalspieler wird der Wechsel nach Deutschland ein gewaltiger Karriereschritt sein.

Weitere Infos

Kommentare