City, Juve, Bundesliga: Augsburg-Talent Pejcinovic heiß begehrt

Nach einer starken Saison im Nachwuchs des FC Augsburg kann Dzenan Pejcinovic nun im DFB-Trikot bei der U17-EM für Furore sorgen. Auch die ganz großen Vereine haben den jungen Torjäger schon auf dem Schirm.

Dzenan Pejcinovic beim Torabschluss
Dzenan Pejcinovic beim Torabschluss ©Maxppp

Dzenan Pejcinovic hieß der Matchwinner für die deutsche U17-Nationalmannschaft gegen Italien. Der eingewechselte Nachwuchsstürmer des FC Augsburg besorgte in der 56. Spielminute den 3:2-Siegtreffer und verhalf der Truppe von Trainer Marc-Patrick Meister damit zu einem gelungenen Start in die Europameisterschaft in Israel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nicht erst dieser Treffer, trocken abgeschlossen mit dem starken linken Fuß, hat Pejcinovic in den Fokus gerückt. Satte zwölf Tore in 16 Spielen erzielte der 17-Jährige in dieser Saison für die Augsburger B-Junioren. Es folgte der Sprung in die U19, für die er in vier Partien ein Tor und zwei Vorlagen sammelte.

Pejcinovics unübersehbares Torjäger-Talent hat längst außerhalb der Fuggerstadt Interesse geweckt. Nach Informationen von ‚Sport1‘ verfolgen mit Manchester City und Juventus Turin zwei europäische Topvereine „mit großem Interesse“ die Entwicklung des FCA-Juwels. Dasselbe gelte für Klubs aus der Bundesliga.

Fokus auf Augsburg

Laut ‚Sport1‘ müssen sich die Augsburger aber derzeit keine Sorgen um den Verbleib ihres Toptalents machen. Pejcinovics Ziel sei „ganz klar“, zunächst den Sprung zu den FCA-Profis zu schaffen. Mit Beginn der neuen Spielzeit dürfte ein entsprechender Anschlussvertrag greifen. Offiziell offengelegt hat Augsburg diesen allerdings noch nicht.

Weitere Infos

Kommentare