Leipzig: Kein Angebot mehr für Halstenberg

Marcel Halstenberg wollte RB Leipzig in diesem Sommer eigentlich verlassen. Der geplante Wechsel zu Borussia Dortmund platzte aber. Mittlerweile hat sich die Verhandlungsposition deutlich verschlechtert.

Marcel Halstenberg im DFB-Dress
Marcel Halstenberg im DFB-Dress ©Maxppp

Hat sich Marcel Halstenberg verpokert? Dem technisch versierten Linksfuß lag noch im Frühjahr ein lukratives Angebot zur Vertragsverlängerung bei RB Leipzig vor. Halstenberg lehnte dieses ab, liebäugelte stattdessen mit einem Transfer zu Borussia Dortmund. Trotz intensiver Gespräche gab der BVB am Ende aber keine Offerte für den Nationalspieler ab.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mittlerweile ist Ende September, Halstenberg ist seit drei Monaten verletzt und in Leipzig bewertet man die Personalie anders. Wie der ‚kicker‘ berichtet, plant der amtierende Vizemeister kein weiteres Angebot zur Vertragsverlängerung. In Leipzig hat man sich folglich damit abgefunden, dass der 29-Jährige zum Saisonende ablösefrei gehen wird.

Ob Dortmund dann noch einmal vorstellig wird, bleibt abzuwarten. Halstenberg muss zunächst einmal seine langwierige Verletzung am Sprunggelenk auskurieren und dann den Konkurrenzkampf in Leipzig aufnehmen. Als nahezu sicherer Abgang des kommenden Sommers dürfte er es unter Jesse Marsch nicht leicht haben, auf Spielzeit zu kommen. Die Ausgangslage war schon einmal besser.

Weitere Infos

Kommentare