Barça in Kiew: Der große Tag für Mingueza?

Von Kindesbeinen an schnürt Óscar Mingueza seine Fußballschuhe für den FC Barcelona. Am heutigen Dienstagabend könnte sein großer Traum vom Debüt für die Profimannschaft der Blaugrana wahr werden.

Óscar Mingueza während eines Spiels in der UEFA Youth League
Óscar Mingueza während eines Spiels in der UEFA Youth League ©Maxppp

Óscar Mingueza ist keiner, der allzu gerne im Mittelpunkt steht. Dennoch kennt den Abwehrspieler beim FC Barcelona jeder. Denn Mingueza spielt schon seit seinem achten Lebensjahr für die Katalanen. Mittlerweile ist der Rechtsfuß 21 Jahre alt und der erste Einsatz in der ersten Mannschaft in greifbarer Nähe.

Unter der Anzeige geht's weiter

Gerard Piqué ist verletzt, genau wie Samuel Umtiti und Ronald Araújo. Und auch einen defensiven Mittelfeldspieler kann Ronald Koeman beim heutigen Duell in der Champions League gegen Dynamo Kiew (21 Uhr) nicht nach hinten beordern. Denn Frenkie de Jong und Sergio Busquets stehen nicht im Kader.

Kind der Barça-Schule

Mingueza, der alle Jugendmannschaften bei Barça durchlaufen hat, darf sich also berechtigte Hoffnungen machen, die Hymne der Königsklasse vom Rasen aus zu hören. Beim 5:1 gegen Ferencváros Budapest vor einem Monat stand der Youngster schon einmal im Kader, zu einem Einsatz kam es jedoch nicht. Und auch in La Liga durfte Mingueza sein Können noch nicht zeigen.

Sollte es in Kiew soweit sein, will der Innenverteidiger seine Qualitäten zeigen. Als Kind der Barça-Schule zeichnen Mingueza selbstredend eine feine Ballbehandlung, ein kluger Spielaufbau und gutes Stellungsspiel aus. Die Fußballwelt wird heute genau hinschauen, sollte Mingueza von Anfang an das Vertrauen bekommen. Daran ändert auch nichts, dass der junge Spanier gar nicht gerne im Mittelpunkt steht.

Weitere Infos

Kommentare