Kane: Verlängerung unter fieser Bedingung

Harry Kane wollte Tottenham Hotspur in diesem Sommer verlassen. Nun soll der Torjäger zu einer Vertragsverlängerung bereit sein. Unter gewissen Umständen.

Harry Kane bedankt sich bei den Fans
Harry Kane bedankt sich bei den Fans ©Maxppp

Wenn es nach Harry Kane gegangen wäre, würde der 28-Jährige jetzt für Manchester City auf Torejagd gehen. Weil sein Arbeitgeber Tottenham Hotspur einen Verkauf aber trotz lukrativer Offerte ablehnte, musste Kane bleiben und fand sich schnell mit dieser Entscheidung ab. „Ich werde bei Tottenham bleiben und mich zu 100 Prozent darauf konzentrieren, dem Team zum Erfolg zu verhelfen“, so die Worte des Nationalspielers.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Traum von einem Wechsel lebt ungeachtet dessen weiter. Die Spurs dagegen wollen mit einer Vertragsverlängerung inklusive Gehaltserhöhung alle Interessenten auf Abstand halten.

Und wie ‚Eurosport‘ berichtet, könnte sich Kane eine Ausdehnung seines Kontrakt durchaus vorstellen – unter einer Bedingung. Der Stürmer würde bei einer neuerlichen Unterschrift gerne eine Ausstiegsklausel in das Vertragswerk einbauen.

City lauert

Ob beide Parteien in dieser Diskussion auf einen Nenner kommen werden, ist zweifelhaft. Tottenham wäre schlecht beraten, dem bis 2024 gebundenen Leistungsträger eine festgeschriebene Ablöse zu gewähren.

Der Grund: Manchester City will den Goalgetter unbedingt und scheut bekanntermaßen große Investitionen nicht. Und die Spurs wären im Ernstfall dann machtlos.

Weitere Infos

Kommentare