Hazard bei Real in „heikler Situation“

Eden Hazard (r.) in der Nations League gegen Wales
Eden Hazard (r.) in der Nations League gegen Wales ©Maxppp

Mit Blick auf die bevorstehende Weltmeisterschaft sehnt sich Eden Hazard nach mehr Spielpraxis im Klub. Dies erklärte der belgische Nationalspieler nach der Partie gegen Wales (2:1) am Donnerstagabend in der Nations League: „Ich fühle mich gut bei Real Madrid, ich spiele einfach weniger. Und wenn ich spiele, spiele ich gut. Es ist eine heikle Situation, weil ich mehr spielen möchte.“

Unter der Anzeige geht's weiter

In der laufenden Saison stand der 31-Jährige für die Königlichen in drei Liga- und einem Champions League-Spiel auf dem Feld. Insgesamt kratzt der Dribbelkünstler allerdings nur knapp an der 160-Minuten-Marke. „Ich möchte die maximale Anzahl an Minuten sammeln und für die WM in Form zu kommen“, macht Hazard deutlich. Dazu will der Rechtsfuß auch die Länderspiele nutzen. Am Sonntag trifft Belgien auf die Niederlande. „Wir fahren dorthin, um ein gutes Spiel abzuliefern“, so der Kapitän der Roten Teufel.

Weitere Infos

Kommentare