Deutschland gewinnt Punkt gegen Spanien | Bestnote für Torschütze Füllkrug

von Die Redaktion
3 min.
Deutschland gewinnt Punkt gegen Spanien | Bestnote für Torschütze Füllkrug @Maxppp

Die deutsche Nationalmannschaft zeigt nach der Auftaktniederlage die geforderte Reaktion und holt gegen Spanien nach Rückstand zumindest einen Punkt. Zwar hat die Flick-Elf das Weiterkommen damit nicht mehr in der eigenen Hand, Spanien ist nun aber im abschließenden Spiel gegen Japan ebenfalls noch gefordert. Die FT-Noten für die DFB-Auswahl.

Wie von vielen Experten erwartet machte die deutsche Elf den Spaniern zu Beginn den Ballbesitz nicht streitig und verlagerte sich gegen die gewohnten Ballstafetten auf eine sortierte und organisierte Grundordnung. Die Marschrichtung war klar: Bissige und resolute Zweikampfführung sowie die daraus resultierenden blitzschnellen Umschaltmomente.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die kalte Dusche gab es fast schon in der siebten Minute, als Dani Olmo nach einem einfachen Abstimmungsfehler der deutschen Hintermannschaft zum Schuss kam, Manuel Neuer aber gerade noch rechtzeitig die rechte Pranke nach oben riss und den Strahl an die Latte lenkte. Auf der anderen Seite brachte ein Umschaltmoment ausgehend von Ilkay Gündogan die erste Chance der Deutschen. Serge Gnabry scheiterte zwar an Keeper Unai Simon, stand beim Pass in die Gasse von Leon Goretzka aber ohnehin leicht im Abseits (10.).

Lese-Tipp Höwedes verlässt den DFB

Rüdiger-Tor zurückgepfiffen

Mitte der ersten Hälfte hatte die Flick-Elf merklich die erste Nervosität abgeschüttelt. Eigene Ballbesitz-Phasen scheiterten aber häufig bereits beim Rausspielen aus der Abwehrreihe. Vor allem David Raum auf links agierte wenig sattelfest. Der große Aufreger dann in der 40. Minute, als alle im Stadion – inklusive der Anzeigentafel – ein Tor von Antonio Rüdiger registriert hatten, der VAR aber Einspruch wegen Abseits einlegte.

Unter der Anzeige geht's weiter

Mit Beginn des zweiten Durchgangs wurde Deutschland mutiger im Pressing und stellte beim Spielaufbau über Torwart Simon Mann gegen Mann zu. Eine Methode, die auch so passstarke Iberer vor Probleme stellte – und Deutschland durch Kimmich die größte Torchance nach Wiederanpfiff einbrachte (57.). Noch besser machte es auf der anderen Seite aber Álvaro Morata, der nach seiner Einwechselung direkt die erste Chance in ein Tor ummünzte. Der Treffer zeigte Wirkung bei den Deutschen, die zwar offensiv trotzig reagierten, hinten aber teils fahrlässig die Ordnung aufgaben.

Gegenoffensive bringt den Ausgleich

Die Gegenoffensive leitete Hansi Flick mit der Hereinnahme von Niclas Füllkrug, Leroy Sané und Lukas Klostermann ein. Mit Füllkrug hatte die DFB-Elf nun einen echten Neuner auf dem Platz, der direkt für Torgefahr sorgte (73.). Zehn Minuten später erlöste der starke Bremer die Deutschen und besorgte den verdienten und so wichtigen Ausgleich.

Unter der Anzeige geht's weiter

Torfolge

1:0 Morata (62.): Busquets leitet den Angriff ein und verlagert auf links. Dort gibt Olmo weiter auf Alba, der im Sechzehner den eingelaufenen Morata perfekt bedient. Süle kommt zu spät, Neuer ist chancenlos.

1:1 Füllkrug (83.): Der deutsche Angriff läuft blitzschnell über Sané, der mit einem traumhaften Steckpass eigentlich Musiala in Szene setzen will. Füllkrug nimmt dem Youngster aber den Ball vom Fuß und schweißt ihn mit Gewalt in die Maschen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Die Noten für das DFB-Team

Eingewechselt

70‘ Füllkrug (1,5) für Müller

70‘ Sané (2) für Gündogan

70‘ Klostermann (3) für Kehrer

87‘ Schlotterbeck für Raum

Unter der Anzeige geht's weiter
Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter