Hertha: Samardzic zu Verhandlungen in Spanien

Die Zweifel an einer Zukunft von Lazar Samardzic bei Hertha BSC werden größer. Der Youngster arbeitet offenbar entschlossen auf einen Abschied hin.

Lazar Samardzic vor seiner Einwechslung bei den Hertha-Profis
Lazar Samardzic vor seiner Einwechslung bei den Hertha-Profis ©Maxppp

Ob Lazar Samardzic Hertha BSC erhalten bleibt, ist mehr als ungewiss. Bis vor einigen Wochen schien zumindest die mittelfristige Zukunft des Toptalents in Berlin zu liegen – inzwischen hat Samardzic aber ganz offensichtlich die Lust an seinem Heimatklub verloren und arbeitet energisch an einem Abschied.

Unter der Anzeige geht's weiter

Neuestes Indiz: Der 18-jährige Spielmacher fehlte zum Trainingsauftakt der Hertha-Profis – wie die ‚B.Z.‘ erfuhr, weil sich Samardzic zu Vertragsgesprächen in Spanien befindet. Mit welchen Klubs der Youngster redet, bleibt offen. Zuletzt wurde er mit Klubs wie dem AC Mailand, dem FC Chelsea (beide schon mit Angeboten) und Juventus Turin in Verbindung gebracht.

„Sobald wir etwas dazu sagen können, werden wir etwas dazu sagen“, kommentierte Hertha-Trainer Bruno Labbadia Samardzics Abwesenheit. Man darf gespannt sein, was die Berliner Verantwortlichen dann verlauten lassen. Sollte ihr Juwel aufgrund der hochkarätigen Optionen partout nicht mehr bleiben wollen, ist eine Trennung womöglich das einzig Sinnvolle.

Weitere Infos

Kommentare