Einigung & Medizincheck: Köln und Hertha kurz vor Spielertausch

Der 1. FC Köln und Hertha BSC tauschen Spieler aus. Die Rheinländer machen dabei acht Millionen Euro Gewinn.

Ondrej Duda im Hertha-Trikot
Ondrej Duda im Hertha-Trikot ©Maxppp

Ondrej Duda und Jhon Córdoba stehen kurz davor, die Klubs zu tauschen. Während der Transfer des Kölner Angreifers zu Hertha BSC schon fast fix war, scheint nun Duda den entgegengesetzten Weg einzuschlagen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Laut der ‚Bild‘ stehen die Kölner vor der Einigung mit dem 25-jährigen Spielmacher, dem beim FC ein Vierjahresvertrag winkt. Der 27-jährige Córdoba soll unterdessen am morgigen Dienstag zum Medizincheck nach Köln reisen.

Dabei sollen die beiden Profis verrechnet werden. Unter dem Strich würde Köln mit acht Millionen Euro plus aus dem Deal herausgehen.

Was wird aus Hack?

Damit wären in der Domstadt aber beileibe noch nicht alle Personalien abgehandelt. Dimitrios Limnios (22, PAOK Saloniki) ist nach wie vor Corona-positiv und muss auf seine Einreise waren, Robin Hack (22, 1. FC Nürnberg) befindet sich ebenfalls in der Warteschleife.

Laut ‚Bild‘ hat sich der Wechsel des U21-Nationalspieler durch die Duda-Verpflichtung „endgültig zerschlagen“. Anders sah das jüngst noch Nürnbergs Sportvorstand Dieter Hecking, der sagte: „Möglicherweise kommt aber durch einen potenziellen Córdoba-Verkauf jetzt noch einmal Bewegung in die Geschichte.“

Als Córdoba-Ersatz auf der Neun soll Sebastian Andersson (29) von Union Berlin nach Köln kommen. Auch Silvère Ganvoula (24) vom VfL Bochum findet Manager Horst Heldt interessant.

Weitere Infos

Kommentare