„Inter zerschlägt alles“ | „Harry up“

Inter Mailand erobert Platz eins, Harry Kane bekommt sein Fett weg und in Barcelona diskutiert man schon über den Koeman-Nachfolger. FT wirft einen Blick in die internationalen Gazetten.

Presseschau vom 22.9.
Presseschau vom 22.9. ©Maxppp

„Inter zerschlägt alles“

Inter Mailand setzte sich am Dienstagabend an die Tabellenspitze der Serie A. Der amtierende italienische Meister tat sich lange Zeit schwer gegen den AC Florenz, siegte jedoch nach zwischenzeitlichem Rückstand mit 3:1. „Das Gesetz von Inter“ nennt der ‚Corriere dello Sport‘ den Umschwung im Spiel der Nerazzurri. Etwas martialischer umschreibt die ‚Gazzetta dello Sport‘ das erneute Vordringen Inters auf Platz eins: „Inter zerschlägt alles“. Die ‚Tuttosport‘ widmet ihre Schlagzeile den drei Torschützen des Siegerteams: „Darmian, Dzeko und Perisic stürzen Viola“, heißt es dort. Für Sommer-Neuzugang Edin Dzeko war es bereits das vierte Saisontor im fünften Spiel.

Unter der Anzeige geht's weiter

Kane soll sich beeilen

Die Formkrise von Harry Kane ist ein großes Themen in der englischen Presse. Vier Spiele ohne Treffer für Tottenham Hotspur sind für den Nationalspieler eine ungewohnte Situation. Der ‚Daily Star‘ fordert den Torjäger mit einem Wortspiel auf, seine Ladehemmungen schnellstmöglich abzulegen: „Harry up“. Im ‚Daily Mirror‘ ziert ein Zitat von Trainer Nuno Espírito Santo als Überschrift einen Artikel über Kanes schwachen Saisonbeginn: „Harry soll sich auf Spurs konzentrieren“. Klare Ansage des Portugiesen, der will, dass sein bester Angreifer seine Abschiedsgedanken endlich beiseite schiebt.

Zwei Favoriten auf Koeman-Stuhl

„Der Countdown läuft“, titelt die ‚Sport‘ und bezieht sich auf ein unausgesprochenes Ultimatum an FC Barcelona-Trainer Ronald Koeman. Die Kritik am Niederländer wächst kontinuierlich und sein Stuhl wackelt inzwischen enorm. Mit Barça-Legende Xavi Hernández und Belgien-Coach Roberto Martinez wurden von den Offiziellen der Katalanen offenbar auch schon zwei Favoriten als potenzielle Nachfolger auserkoren. Die ‚Mundo Deportivo‘ bildet beide Trainer auf ihrer Titelseite ab und schreibt „Spiel für Spiel“ bezüglich Koemans Bewertung im Camp Nou. Äußerst fraglich, ob der 58-Jährige diesem Druck gewachsen ist.

Weitere Infos

Kommentare