Gladbach hat Valery auf dem Zettel

Die Scouting-Abteilung der Gladbacher sichtet zurzeit mögliche Verstärkungen für die kommende Saison. In den Fokus geraten ist der Franzose Yan Valery.

Yan Valery ist von Southampton nach Birmingham verliehen
Yan Valery ist von Southampton nach Birmingham verliehen ©Maxppp

Borussia Mönchengladbach hat die Fühler nach einem Rechtsverteidiger ausgestreckt. Wie FT erfuhr, bekunden die Fohlen Interesse am 22-jährigen Yan Valery, der momentan vom FC Southampton an den englischen Zweitligisten Birmingham City verliehen ist.

Unter der Anzeige geht's weiter

Das Saisonfinale verpasst Valery aufgrund gesundheitlicher Probleme. Sowohl Covid-19 als auch Pfeiffersches Drüsenfieber setzen den Franzosen schon seit einigen Wochen außer Gefecht. „Jetzt habe ich nur noch ein Ziel: wieder richtig auf die Beine zu kommen“, stellt Valery im Gespräch mit FT klar.

Zukunft noch offen

Auf dem Schirm haben den schnellen und dynamischen Außenbahnspieler auch Olympique Marseille und Newcastle United. Laut Vertrag kehrt Valery nach Ablauf der Saison aber zunächst einmal nach Southampton zurück.

Alles weitere ist vollkommen offen. England, Frankreich und Deutschland heißen die Optionen. Der Spieler selbst legt Wert auf eine stete Entwicklung: „Ich möchte mich verbessern, weil ich weiß, dass es viele Dinge gibt, die ich verbessern kann. Denn ich bin noch ein junger Spieler.“

In Gladbach blockiert Stefan Lainer (28) bis auf weiteres den Stammplatz auf der Rechtsverteidiger-Position. Sollten die Fohlen den Sprung in den internationalen Wettbewerb schaffen, hätte aber auch ein Neuzugang der Marke Valery Chancen auf Einsätze.

Weitere Infos

Kommentare