BVB: Bürki in die Ligue 1?

Bayern Münchens Alexander Nübel zieht es per Leihe für zwei Jahre nach Monaco. Auch Roman Bürki stand auf dem Zettel der Monegassen. Für den Schlussmann des BVB könnte es nun dennoch in die Ligue 1 gehen.

Roman Bürki spielt seit 2015 für den BVB
Roman Bürki spielt seit 2015 für den BVB ©Maxppp

Roman Bürki bietet sich nach wie vor die Möglichkeit, nach Frankreich zu wechseln. Wie der Schweizer ‚Blick‘ berichtet, hat Olympique Marseille starkes Interesse am 30-jährigen Schlussmann von Borussia Dortmund. Bürki soll der Tageszeitung zufolge bereits ein Angebot von OM vorliegen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Der Mittelmeerklub strukturiert sich auf der Torhüterposition derzeit komplett neu. Marseilles Nummer zwei, Yohann Pelé, verlässt den Klub mit seinem Vertragsende am morgigen Donnerstag. Stammkeeper Steve Mandanda feierte im März bereits seinen 36. Geburtstag. Die Suche nach einem langfristigen Nachfolger hat an der Côte d’Azur daher Priorität.

Bürki ist trotz eines gültigen Vertrags bis 2023 dem Vernehmen nach für fünf Millionen Euro zu haben. Der Schweizer verlor in der Vorsaison bei den Schwarz-Gelben seinen Stammplatz an Landsmann Marvin Hitz (33). Zudem verpflichtete die Borussia für die neue Spielzeit mit Stuttgarts Gregor Kobel (23) für 15 Millionen Euro eine neue Nummer eins.

Weitere Infos

Kommentare