Hertha-Interesse: Bayo wird teuer

Mohamed Bayo in Aktion
Mohamed Bayo in Aktion ©Maxppp

Hertha BSC sieht sich im Werben um Mohamed Bayo von Clermont Foot zahlungswilliger Konkurrenz gegenüber. Nach FT-Informationen ist der OSC Lille bereit, zwischen zehn und elf Millionen Euro für den Angreifer auf den Tisch zu legen. Ein konkretes Angebot hat der nordfranzösische Klub aber noch nicht eingereicht. Clermont seinerseits will sich mit nicht weniger als 13 Millionen Euro begnügen.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bayo hat das Interesse zahlreicher Klubs geweckt. Unter anderem streckte auch Eintracht Frankfurt die Fühler aus, hat aber in Lucas Alario inzwischen einen neuen Mittelstürmer verpflichtet. Außerdem bekunden der FC Valencia, Tottenham Hotspur und der FC Everton Interesse an dem 24-Jährigen, dessen Vertrag noch bis 2024 datiert ist.

Weitere Infos

Kommentare