Früchtl gibt Neuer-Nachfolge nicht auf

Christian Früchtl beim Warm-up
Christian Früchtl beim Warm-up ©Maxppp

Christian Früchtl hofft nach wie vor, eines Tages Manuel Neuer (36) zu beerben und die Nummer eins beim FC Bayern zu werden. „Das will ich immer noch. Aber ich glaube, das will jeder andere auch, dass er bei Bayern München im Tor stehen und auf höchstem Niveau spielen kann“, sagte der 22-Jährige im Kreise der deutschen U21-Nationalmannschaft.

Unter der Anzeige geht's weiter

Früchtl war im Sommer für 500.000 Euro vom FC Bayern zu Austria Wien gewechselt. In der österreichischen Bundesliga sammelt der 22-Jährige nun erstmals regelmäßig Spielpraxis auf Profiniveau. Die Bayern haben zwar eine Rückkaufoption, planen aber eigentlich mit Alexander Nübel (25) als Neuer-Nachfolger. Wann der Zeitpunkt der Wachablösung kommt, ist noch völlig offen.

Weitere Infos

Kommentare