Während sowohl Hannover 96 als auch dem 1. FC Nürnberg der Bundesliga-Abstieg droht, könnten deren Keeper Michael Esser sowie Christian Mathenia dem deutschen Oberhaus erhalten bleiben. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, fahndet Fortuna Düsseldorf bereits mit Hochdruck nach einem neuen Torwart für die kommende Saison und ist in diesem Zusammenhang auf das Duo gestoßen.

Verletztenmisere im Tor

Raphael Wolf, Michael Rensing und Jaroslav Drobny – auf dem Papier verfügt die Fortuna über drei erfahrene Schlussmänner. Weil jedoch Wolf (Nackenverletzung) und Drobny (Mittelhandbruch) derzeit verletzungsbedingt ausfallen, möchte sich der Bundesligist mit einem Transfer auf der Torwartposition absichern.

Unklare Zukunft bei Rensing & Drobny

In den vergangenen Wochen wurde viel über die Zukunft von Rensing und Drobny spekuliert. Erstgenannter besitzt beim Aufsteiger einen Vertrag bis Saisonende. Die Klubverantwortlichen haben Rensing noch keinen unterschriftsreifen Vertrag vorgelegt.

Drobny hat in der vergangenen Transferperiode einen Vertrag bis Saisonende unterschrieben. Ob der Routinier über die laufende Spielzeit hinaus bleibt, steht in den Sternen. Nach aktuellem Stand deutet sich keine Vertragsverlängerung an.

Esser & Mathenia unter Beobachtung

In den verbleibenden acht Ligapartien können sich Esser und Mathenia nochmals beweisen. Beide Keeper haben in der laufenden Saison ansprechende Leistungen gezeigt und mit etlichen Paraden geglänzt.

PlausibelFT-Meinung: Sowohl Esser als auch Mathenia haben in den zurückliegenden Wochen ihre Bundesliga-Tauglichkeit unter Beweis gestellt. Aktuell deutet wenig darauf hin, dass Hannover und Nürnberg der Liga erhalten bleiben. Mindestens einem der beiden winkt ein weiteres Jahr in der deutschen Beletage.