Cenk Tosun verabschiedete sich vor einigen Tagen in die Premier League. Tolgay Arslan könnte es seinem ehemaligen Teamkollegen gleich machen – und das, obwohl Besiktas als Gruppenerster den Einzug ins Achtelfinale der Champions League schaffte.

Laut dem Online-Portal ‚Ajansspor‘ bewerben sich drei Bundesligisten um den angeblich abwanderungswilligen Arslan. Neben Bayer Leverkusen seien dies Schalke 04 und der SV Werder Bremen. Die Rede ist von einem Acht-Millionen-Angebot und Gesprächen mit Tolgays Berater. Diese Summe würde allerdings nicht ausreichen, so ‚Ajansspor‘ weiter.

Name droppingFT-Meinung: Der inzwischen 27-jährige Arslan hat einen großen Sprung gemacht und ist sicherlich sehr interessant für Klubs aus der Bundesliga. Acht Millionen Euro Ablöse sind aber vor allem für Werder deutlich zu viel. Bislang gibt es keine konkreten Anhaltspunkte, dass Arslan schon im Januar den Sprung zurück in sein Geburtsland wagt.