Im Fall Frenkie de Jong herrscht offenbar in naher Zukunft Klarheit. „Eine Entscheidung wird in den kommenden Wochen getroffen. So kann er sich die Monate nach dem Jahreswechsel wieder voll auf Fußball konzentrieren. Er spielt bei Ajax und in der Nationalmannschaft, um Titel zu gewinnen“, erklärt Ali Dursun, der Berater des 21-Jährigen gegenüber ‚Voetbal International‘.

De Jong wird von nahezu allen Topklubs Europas umworben. Vor allem der FC Bayern München, der FC Barcelona und Paris St. Germain werden intensiv mit dem Niederländer in Verbindung gebracht. Für den Berater ist ein Aspekt bei der Klubsuche entscheidend: „Frenkie muss spielen und nicht als fünfte Option in seinem neuen Klub ankommen. Die Sache ist einfach: Wenn ein Klub anfragt, Frenkie aber nicht mit ihnen reden will, dann stellen wir die Gespräche sofort ein.

Auch für de Jong selbst steht der sportliche Aspekt im Vordergrund. In einem eigenen Interview mit dem niederländischen Medium erklärt der 21-Jährige: „Alle Optionen, die ich habe, sind gute Optionen, aber ich muss mich für eine entscheiden. Für mich geht es einzig um die Perspektive. Es muss ein Klub sein, der meinen Spielstil unterstützt und bei dem ich jede Woche spielen kann.“ Bald wird man wissen, an welchen Klub de Jong bei diesen Worten gedacht hat.