El Clásico findet statt

Aufatmen in Spanien: Am vergangenen Dienstag kursierten Berichte, denen zufolge der Clásico zwischen dem FC Barcelona und Real Madrid aufgrund neuerlicher Unruhen in der katalanischen Metropole nicht stattfinden könne. Nun gibt Barças Präsident Josep Maria Bartomeu in der ‚Sport‘ Entwarnung. Das Gipfeltreffen der beiden Erzrivalen kann wie geplant am kommenden Mittwoch um 20 Uhr im Camp Nou steigen.

Mbappé bester U21-Spieler aller Zeiten

Nicht wenige stellen sich die Frage, ob es in der Zukunft einen Spieler geben wird, der die Leistungen von Lionel Messi und Cristiano Ronaldo überbieten kann. Geht es nach den nackten Zahlen, ist Kylian Mbappé auf dem besten Weg dahin. Der noch immer erst 20-jährige Weltmeister ist seit Dienstag der jüngste Aktive aller Zeiten, der auf Klub-Ebene die 100-Tore-Marke geknackt hat. Messi schaffte dies mit 22, Ronaldo mit 24. Zudem hat kein Spieler in so jungen Jahren 30 Torbeteiligungen (19 Treffer, elf Vorlagen) in der Champions League auf der Habenseite.

Juve-Weihnachtsfeier: Mandzukic unerwünscht

Mario Mandzukic spielt sportlich keine Rolle mehr bei Juventus Turin und wurde nicht umsonst schon mit anderen Klubs, unter anderem Borussia Dortmund, in Verbindung gebracht. Dass der Kroate noch immer keinen neuen Arbeitgeber gefunden hat, scheint den Juve-Verantwortlichen allmählich auf den Geist zu gehen. Als Quittung dafür, dass Mandzukic bereits einigen nicht-europäischen Klubs eine Absage erteilt hat und noch immer auf der Gehaltsliste steht, schließen ihn die Bianconeri laut ‚Daily Mail‘ nun von der klubinternen Weihnachtsfeier aus. Nicht gerade die feine italienische Art.