Youri Tielemans steht vor dem Wechsel vom RSC Anderlecht zur AS Monaco. Wie Herman van Holsbeek, Sportdirektor der Belgier, gegenüber den ‚VTM Nieuws‘ bestätigt, geht es nur noch um Kleinigkeiten. „Wir müssen noch einige Details klären. Der Deal ist noch nicht hundertprozentig durch – aber Monaco will den Spieler unbedingt verpflichten“, so der 52-Jährige.

Tielemans selbst sagt mit einem Schmunzeln: „Ich habe noch keinen Vertrag unterschrieben. Aber in den nächsten Tagen wird klar sein, wo ich kommende Saison spiele.“ Monaco sticht dabei namhafte Konkurrenz aus. Aus der Bundesliga waren etwa die Borussias aus Dortmund und Mönchengladbach am zentralen Mittelfeldspieler interessiert.

Leader auf dem Weg zum Titel

Der 20-jährige Tielemans bestreitet bereits seine vierte Profisaison im Dress des belgischen Rekordmeisters. In der laufenden Spielzeit schoss er sein Team mit je 13 Toren und Vorlagen zum Titel. Da sein Vertrag noch bis 2020 datiert ist, dürfte seine Verpflichtung für die AS Monaco zur teuren Angelegenheit werden. Weil mit Timoué Bakayoko aber ein Spieler auf Tielemans Position kostspielig verkauft werden könnte (der FC Chelsea will zuschlagen), ist die Kriegskasse prall gefüllt.

Fast fixFT-Meinung: Der aktuelle Erfolg des französischen Meisters aus Monaco zeigt, dass sich junge und hochtalentierte Spieler im ruhigen Umfeld des Fürstentums blendend entwickeln können. Beste Beispiele sind die Senkrechtstarter Thomas Lemar und Kylian Mbappé, die auch zum Champions League-Halbfinaleinzug des Klubs maßgeblich beigetragen haben. Das ist Tielemans nicht entgangen. Monaco dürfte für das Supertalent eine Durchgangsstation zu einem absoluten Topklub werden.