Es ist bislang nicht der erfolgreichste Sommer in der Karriere von Khalid Boulahrouz. Nachdem der VfB Stuttgart dem 30-Jährigen mitteilte, dass sein Vertrag nicht verlängert wird, musste Boulahrouz zusätzlich noch die für die Niederlande enttäuschende EM von der Bank aus verfolgen. Keine einzige Minute kam der Abwehrspieler zum Einsatz. Hoffnung auf einen neuen Arbeitgeber ist hingegen in Sicht.

Sporting Lissabon hat offenbar seine Fühler nach Boulahrouz ausgestreckt. Einem Zeitungsbericht der ‚A Bola‘ zufolge steht der niederländische Nationalspieler ganz oben auf der Wunschliste des Viertplatzierten der abgelaufenen Saison. Der gelernte Innenverteidiger kam beim VfB zuletzt vornehmlich auf der rechten Abwehrseite zum Einsatz.

Mit dem Abschied aus Stuttgart endet für den Niederländer eine durchwachsene Zeit. In den vier Jahren im Trikot der Schwaben brachte Boulahrouz nur phasenweise überzeugende Leistungen. Nicht zuletzt aufgrund von zahlreichen Verletzungen konnte er die Erwartungen nicht erfüllen. Neben Sporting zeigte zuletzt auch Fenerbahçe Istanbul Interesse an einer Verpflichtung. Auszugehen ist davon, dass der bislang unglückliche Sommer des Defensivspezialisten noch ein positives Ende nimmt.