Nach den Querelen der vergangenen Tage hat der 1. FC Köln nun doch Slawomir Peszko unter Vertrag genommen. Der FC Parma habe die notwendigen Unterlagen inzwischen zugesandt, verkündet der FC auf seiner Homepage. Auf Leihbasis wechselt Peszko für ein Jahr von den Italienern an den Rhein.

Ich bedanke mich insbesondere bei Franz-Josef Wernze und Andreas Grajewski, dass wir im Sinne des Spielers doch noch eine gute Lösung gefunden haben“, freut sich Jörg Schmadtke, der noch vor wenigen Tagen bekanntgegeben hatte, dass der Wunschtransfer nicht zustande kommt.



Verwandte Themen:

- Köln: Peszko-Deal geplatzt – Schmadtke schimpft auf Parma - 16.08.2013