Atlético Madrid rüstet sich für den Fall, dass der Wechsel von Mario Hermoso platzen sollte. Obwohl dessen Vertrag bei Espanyol Barcelona im kommenden Sommer endet, fordern die Katalanen 40 Millionen Euro für die Dienste des Innenverteidigers – zu viel für die Rojiblancos.

So schaut sich Atlético der ‚Marca‘ zufolge nach Alternativen um und ist auf Daley Blind von Ajax Amsterdam und Nicolás Otamendi von Manchester City gestoßen. Otamendi wurde in der Vergangenheit immer mal wieder mit den Colchoneros in Verbindung gebracht. Vor allem Atletí-Coach Diego Simeone hält große Stücke auf seinen Landsmann.