In der Affäre um Emre Cans drastischen Worte nach der Nicht-Nominierung für die Champions League rudert der Mittelfeldspieler nun zurück. „Ich werde Juventus Turin immer dankbar dafür sein, dass der Klub stets hinter mir gestanden hat, seitdem ich dort bin – besonders während meiner Leidenszeit“, schreibt der 25-Jährige auf seinem Instagram-Profil.

Can führt weiter aus: „Aus Respekt vor Juventus und meinen Mitspielern, deren Erfolg immer Priorität für mich hatte, werde ich zu dem Thema nichts mehr sagen und weiterhin auf dem Platz kämpfen.“ Ursprünglich hatte sich der Nationalspieler lautstark beschwert und „Konsequenzen“ angedroht. Juventus-Coach Maurizio Sarri hatte Can per Telefon und ohne nähere Begründung über die Nicht-Berücksichtigung für die Champions League informiert.