Der Transfermarkt könnte in naher Zukunft reformiert werden. Der Verband europäischer Fußball-Profiligen (EPFL) hat einstimmig beschlossen, dass das Sommertransferfenster künftig europaweit einheitlich am 31. August schließen soll. Bisher war dies nicht der Fall.

Auf der Generalversammlung am 6. April in Edinburgh müssen die 32 Mitgliedsligen diesen Beschluss bestätigen, danach wird er über die Nationalverbände der Fifa gemeldet und kann bereits in diesem Sommer umgesetzt werden“, erklärt EPFL-Generalsekretär Georg Pangl gegenüber der ‚Sport Bild‘ das weitere Prozedere.