Luc Castaignos schließt sich dem südkoreanischen Erstligisten FC Gyeongnam an. Eine Ablösesumme für den 26-Jährigen wird nicht fällig, da der Vertrag mit seinem ehemaligen Arbeitgeber Sporting Lissabon zuvor aufgelöst wurde. Castaignos freut sich auf seine neue Aufgabe: „Ich bin froh, hier zu sein. Ich freue mich auf die Fans und das Stadion.“

Castaignos ist in der Bundesliga kein Unbekannter. 2015 hatte sich der Niederländer Eintracht Frankfurt angeschlossen. Dort konnte er seine Torjägerqualitäten aber nicht unter Beweis stellen und verließ den Bundesligisten schon ein Jahr später in Richtung Portugal.