Der FC Bayern München schnappt sich Michaël Cuisance offenbar für eine vergleichsweise geringe Ablösesumme. Wie die ‚Rheinische Post‘ berichtet, überweist der Rekordmeister rund zehn Millionen Euro an Borussia Mönchengladbach. Der Vertrag des 20-Jährigen läuft noch bis 2023 am Niederrhein.

Sky‘ hatte am heutigen Freitagnachmittag vom bevorstehenden Wechsel des Mittelfeldtalents nach München berichtet. Vorangegangen war ein Disput zwischen Spieler und der Borussia über die Einsatzzeiten des Franzosen. Nun versucht Cuisance offenbar, in München auf mehr Spielpraxis zu kommen.