Mario Götze hat sich nach eigenem Bekunden nie mit einem Abschied von Borussia Dortmund befasst. Angesprochen auf seinen persönlich schwachen Saisonstart, der in einem Tribünenplatz mündete, sagt der Weltmeister der Welt: „Ich bin kein Spieler, der so schnell sagt: Ich haue hier ab.“

Götze betont: „Es gibt Phasen, in denen nicht alles nach Plan läuft. Natürlich wünscht man sich diese Zeiten nie.“ Mittlerweile hat der 26-Jährige einen festen Platz in der Rotation von Lucien Favre gefunden. Auf der Neun teilt sich der einstige Golden Boy die Spielzeit mit Paco Alcácer auf.