Borussia Mönchengladbach

Marco Rose hat die Qual der Wahl: In den vergangenen Wochen performte quasi jeder Gladbacher auf Top-Niveau, sodass der Trainer einige harte Entscheidungen treffen muss. Matthias Ginter „ist wieder fit“, wie Rose gestern mitteilte, sodass Gladbach alle Leistungsträger zur Verfügung stehen.

Insbesondere in Mittelfeld und Angriff könnten sich prominente Spieler auf der Bank wiederfinden. Breel Embolo, Marcus Thuram und Patrick Herrmann dürften nach ihren zuletzt herausragenden Auftritten im Sturm erneut den Vorzug vor Alassane Plea erhalten.

FC Bayern

Zuletzt versuchte Hansi Flick ein wenig zu rotieren. Beim Tabellenführer wird der Münchner Interimscoach aber offenbaren, welche Elf er derzeit für die stärkste hält. Gut möglich, dass die Ballzauberer Thiago und Coutinho nicht dazugehören, Thomas Müller und Leon Goretzka starten wohl im Borussia Park.

In der Innenverteidigung ist Jérôme Boateng eine Option – das Duo Javi Martínez und David Alaba wusste zuletzt aber zu überzeugen. Im Angriff dürfte Kingsley Coman für Ivan Perisic ins Teams rücken – Serge Gnabry und Robert Lewandowski sind ohnehin gesetzt.