Beim FSV Mainz 05 stehen neben Fabian Frei (FC Basel, 1,5 Millionen Euro) noch weitere Abgänge auf der Agenda. „Oftmals kann ein Zugang auch einen Abgang bedeuten – und umgekehrt. Mit den Stellen wird auch Budget frei, man kann neu investieren“, erklärt Mainz-Sportdirektor Rouven Schröder den Hintergrund im ‚kicker‘.

Zu den potenziellen Abgängen gehört demnach Jairo Samperio (UD Las Palmas). Der spanische Linksaußen spielt unter Trainer Sandro Schwarz überhaupt keine Rolle, bekam erst zwei Kurzeinsätze zugebilligt. Etwas mehr Spielzeit sammelte Kenan Kodro. Aber auch der bosnische Sommer-Neuzugang dürfte nach einer enttäuschenden Hinrunde und der Verpflichtung von Anthony Ujah keine Perspektive bei den 05ern haben. Eine Ausleihe ist denkbar.