Roy Makaay wird zur kommenden Saison die Stürmer von Feyenoord Rotterdam trainieren. Wie der Verein offiziell bestätigt, soll der ehemalige Profi des FC Bayern die Angreifer der A-Mannschaft aber auch der U19, U18 und U17 betreuen. „Mit seiner Erfahrung auf höchstem Niveau kann er unseren Spielern und den Talenten unserer Jugendmannschaften von großem Wert sein“, sagt Martin van Geel, der Technische Direktor des Vereins.

Makaay hat eine bewegte Karriere hinter sich. 2003 wechselte der Niederländer für damals ungewohnt hohe 20 Millionen Euro nach München. Dort wurde er zweimal deutscher Meister. Auch bei Feyenoord ist der Knipser kein unbeschriebenes Blatt. Seit 2008 spielte er in der Hafenstadt, ehe er 2011 seine Karriere beendete.