Mittelstürmer Mariano Díaz hat im Kader von Real Madrid keine Zukunft mehr. Wie der ‚Daily Mirror‘ berichtet, sind die Königlichen sogar bereit, den 25-Jährigen ohne Gewinn zu verkaufen. Dem Blatt zufolge wurde der Angreifer dem FC Arsenal für rund 20 Millionen Euro angeboten. Seit dem Vertragsende von Danny Welbeck suchen die Gunners nach einem möglichst günstigen Backup im Angriff.

Real Madrid hatte Mariano erst im vergangenen Sommer nach einem erfolgreichen Intermezzo bei Olympique Lyon (21 Treffer in 48 Spielen) für 21,5 Millionen Euro zurück ins Bernabéu geholt. Nach seiner Rückkehr kam der Mittelstürmer in der abgelaufenen Saison allerdings nur zu mageren 601 Spielminuten in 19 Einsätzen (vier Tore).