Dimitri Oberlin versucht sein Glück in der Jupiler Pro League in Belgien. Der Stürmer wechselt vom FC Basel zum SV Zulte-Waregem. Bei seinem neuen Arbeitgeber unterschreibt Oberlin einen Leihvertrag über eine Saison inklusive Kaufoption.

Im vergangenen Sommer wurde Oberlin als Neuzugang in der Bundesliga gehandelt. Borussia Dortmund, RB Leipzig und Schalke 04 sollen Interesse gehabt haben. Der Schweizer Nationalspieler (1 Länderspiel) blieb dann aber in Basel und wurde in der Rückrunde an den FC Empoli verliehen. Überzeugen konnte er bei keinem der beiden Klubs.