Der Transfer von Kylian Mbappé zu Paris St. Germain könnte den von Neymar noch einmal übertreffen. Wie die ‚Times‘ berichtet, soll für das 18-jährige Wunderkind eine Sockelablöse von 190 Millionen Euro fällig werden. Durch zahlreiche erfolgsabhängige Bonuszahlungen soll die Summe jedoch auf eine neue Rekordhöhe steigen können.

Für Neymar zahlte der Scheichklub aus Paris 222 Millionen Euro, was den bisherigen Rekordtransfer aus dem vergangenen Sommer (Paul Pogba für 105 Millionen zu Manchester United) pulverisierte. Mbappé wird seit einiger Zeit mit einem Abschied von der AS Monaco in Verbindung gebracht. Laut französischen Medien soll das Ausnahmetalent gegenüber führenden Vereinsverantwortlichen bereits seinen Wechselwunsch in Richtung PSG verkündet haben.