Vizemeister OSC Lille fordert Geduld mit dem bislang kaum überzeugendem Renato Sanches. Sportdirektor Luís Campos sagt bei ‚RMC‘: „Er ist ein Spieler, der in einer laufende Maschine angekommen ist. Er hat seit zwei Jahren nicht mehr viel gespielt. Wir haben ihn nicht verpflichtet, um ihn zum besten Spieler der französischen Liga zu machen.“

Mit einer Ablöse von 20 Millionen Euro ist Ex-Bayern-Profi Sanches der teuerste Transfer der Vereinsgeschichte. Im Lille-Trikot stand der 22-jährige Portugiese erst dreimal in der Startelf. Campos: „Der Spieler hat eine ganz andere Realität erlebt, Lille ist nicht Bayern München. Er wird mit uns wachsen. Ich bin sicher, Renato wird uns viel bringen. Wir geben ihm Zeit zu wachsen.“