Schalke 04 will unbedingt noch einen Linksverteidiger verpflichten, muss aber in puncto Ablöse Abstriche machen. „Wir haben nicht so ein Budget, dass wir wahllos einkaufen können“, räumt Lizenzspieler-Koordinator Sascha Riether gegenüber der ‚Sport Bild‘ ein. Sowohl Philipp Max (FC Augsburg) als auch Robin Gosens (Atalanta Bergamo), die nach FT-Infos auf der Schalker Liste stehen, sind aktuell noch zu teuer für die Knappen. Für Ricardo Rodríguez (AC Mailand) dürfte dasselbe gelten.

Für den Augsburger Max kursierte zuletzt eine mögliche Ablöse von rund 20 Millionen Euro. Rodríguez kostete Milan vor zwei Jahren bereits 15 Millionen Euro Ablöse und ist seitdem gesetzt. Und für Gosens wird auch Atalanta Bergamo keinen Schnäppchenpreis aufrufen. Die Lösung für S04 könnte eine Leihe von Linksverteidiger-Juwel Juan Miranda (FC Barcelona) sein.