Paul Pogba wird seinen Vertrag bei Manchester United wohl nicht verlängern. Wie die ‚Tuttosport‘ berichtet, hat der Franzose das Angebot seines Arbeitgebers ausgeschlagen. Bereits im Winter könnte demnach die Trennung erfolgen. Laut der italienischen Sportzeitung will Juventus Turin den Mittelfeldregisseur zurück ins Piemont lotsen und bietet im Tausch Mario Mandzukic sowie Emre Can.

Pogba steht beim englischen Rekordmeister noch bis 2021 unter Vertrag. Angeblich besitzen die Red Devils aber einen einseitige Vertragsoption zur Verlängerung um eine weitere Spielzeit. Eine ordentliche Vertragsverlängerung kommt wohl schon allein aufgrund der Gehaltsvorstellungen des Weltmeisters nicht infrage. Angeblich fordert Pogba umgerechnet rund 674.000 Euro pro Woche, was einem Jahresgehalt von astronomischen 35 Millionen Euro entspräche.