Die Chancen des FC Schalke 04 auf die Verpflichtung von Angreifer Mbwana Samatta belaufen sich auf ein Minimum. Wie FT aus dem Umfeld des Spielers erfahren hat, blockt der KRC Genk bislang jegliche Angebote für den 26-Jährigen, der in der laufenden Saison bereits 15 Treffer in 20 Einsätzen erzielt hat.

Nach FT-Informationen sind bereits zahlreiche konkrete Offerten auf dem Tisch der Belgier gelandet. Ein Verkauf in diesem Winter ist allerdings so gut wie ausgeschlossen. Der Hintergrund: Tabellenführer Genk will unbedingt Meister werden, Samatta spielt dabei eine Hauptrolle. Im Sommer hingegen müssen die Belgier ihren besten Angreifer aller Voraussicht nach ziehen lassen.