Pablo Maffeo wird in der nächsten Saison wohl zweitklassig unterwegs sein – allerdings nicht beim VfB Stuttgart. Laut dem Radiosender ‚RAC1‘ steht der Rechtsverteidiger vor einem Wechsel zum FC Girona. Der spanische Zweitligist sichert sich Maffeos Dienste demnach auf Leihbasis. Für den Fall des Aufstiegs soll eine Kaufoption vereinbart werden.

Der 21-Jährige war im vergangenen Sommer als teuerster Transfer der Vereinsgeschichte von Manchester City nach Stuttgart gekommen, konnte sich in Cannstatt aber nicht durchsetzen. Schon vor seinem Wechsel zum VfB hatte Maffeo als Leihspieler in Girona gespielt.