Nuri Sahin wurde zuletzt gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) durch Maximilian Eggestein ersetzt. Der Grund liegt laut dem ‚kicker‘ auf der Hand. Demnach ist der Sommerneuzugang schlichtweg zu langsam, um bei Kontern abzusichern. 28,58 km/h sind nicht nur schlechtester Bremer Wert. Bundesligaweit ist kein Feldspieler, der bislang mindestens 180 Minuten zum Einsatz kam, langsamer.

Sahin kam vor der Saison ablösefrei von Borussia Dortmund. In Bremen gehört der Deutsch-Türke aber zu den absoluten Topverdienern. Auch wenn Florian Kohfeldt nicht immer auf den Aufbauspieler setzt, weiß der Trainer, was er am 30-Jährigen hat: „Nuri Sahin ist für mich ein Führungsspieler.