Der FC Bayern muss sich eine Winterverpflichtung von Lucas Hernández wohl abschminken. Wie Berater Miguel Ángel Gil Marín gegenüber ‚Calciomercato.com‘ bestätigt, wird sein Klient auch in der Rückrunde für Atlético Madrid auflaufen.

Der Agent betont: „Ein Spieler seines Niveaus hat Angebote aus der ganzen Welt. Aber er ist ein Spieler von Atlético Madrid und wird dort weiterhin spielen.“ Mitte Dezember hatte die ‚Marca‘ von einem bevorstehenden Transfer nach München berichtet.

Dass die Bayern interessiert sind, bewahrheitete sich in der Folge. Allerdings bezeichnete Sportdirektor Hasan Salihamdzic einen Transfer noch im Januar zuletzt schon als „unrealistisch“. Hernández Ausstiegsklausel liegt zwischen 80 und 85 Millionen Euro.