Das grundsätzliche Interesse von Juventus Turin an Emre Can (23/FC Liverpool) und Leon Goretzka (22/Schalke 04) ist verbrieft. Geschäftsführer Guiseppe Marotta bestätigte nun auch öffentlich, dass die Bianconeri sich mit dem Duo befassen.

Emre Can und Leon Goretzka ablösefrei zu verpflichten, wäre ein Luxus für viele Teams und auch für uns. In diesem Fall müssen wir aber abwarten, wie die Spieler über ihre Zukunft entscheiden werden“, ordnete der Juve-Boss die Situation gegenüber Medienvertretern ein.

Can und Goretzka verbindet, dass sie nach jetzigem Stand ab dem 30. Juni 2018 zum Nulltarif den Verein wechseln dürfen. Weiterer gemeinsamer Nenner: Nicht nur Juve hat ein Auge auf die beiden Mittelfeldspieler geworfen.

Can wurde zuletzt beim FC Bayern, Borussia Dortmund und Manchester City ins Gespräch gebracht. Goretzka ist außer bei den Münchnern auch ein Thema beim FC Barcelona und in der Premier League (Tottenham Hotspur, FC Liverpool, FC Chelsea, FC Arsenal). Keine einfache Mission also für Juve.

Auch Arnold ein Thema?

Darüber hinaus hat der italienische Serienmeister nach Informationen der ‚Sport Bild‘ Maximilian Arnold (23) im Visier. Mehrfach habe man den Profi des VfL Wolfsburg in dieser Saison gescoutet. Die ‚Sport Bild‘ spekuliert, der U21-Europameister könnte als Ersatz für Sami Khedira kommen. Der 30-Jährige gelte als Wechselkandidat für den Sommer, da sein Vertrag 2019 endet und Turin den Kader verjüngen wolle.