Mario Götze wäre im abgelaufenen Sommer-Transferfenster um ein Haar in der Serie A gelandet. Das berichten die ‚Ruhr Nachrichten‘. Der BVB-nahen Zeitung zufolge stand der Weltmeister kurz vor einem Wechsel, Inter Mailand habe sich intensiv um Götze bemüht.

Der Offensivspieler blieb bekanntlich bei Borussia Dortmund, das Interesse der Nerazzurri soll aber nach wie vor bestehen. Noch bleibt es Spekulation, ob Inter im Januar oder im nächsten Sommer einen erneuten Anlauf wagen wird.

Stand jetzt wäre Götze nach Saisonende ablösefrei zu haben, sein Vertrag läuft aus. Für eine Verlängerung bei Schwarz-Gelb müsste der 27-Jährige Gehaltseinbußen hinnehmen. Dem Vernehmen nach würden aus zehn dann acht Millionen Euro jährlich werden.