Medien: Laimer-Zusage an Bayern – Korb für Chelsea

Konrad Laimer ist der unumstrittene Wunschspieler von Julian Nagelsmann. Bereits im Sommer forcierte der Bayern-Trainer ein Wiedersehen mit seinem früheren Schützling. Im kommenden Jahr wird es nun offenbar soweit sein.

Konrad Laimer im Training der Leipziger
Konrad Laimer im Training der Leipziger ©Maxppp

Der Transfer von Konrad Laimer im kommenden Sommer zum FC Bayern wird konkreter. Wie die ‚Sport Bild‘ berichtet, ist sich der Mittelfeldspieler „mündlich mit den Bayern einig“. Unterschrieben ist noch nichts, da Laimer offiziell erst ab dem 1. Januar – ein halbes Jahr vor Vertragsende – ohne explizite Zustimmung der Leipziger mit einem neuen Klub verhandeln darf.

Unter der Anzeige geht's weiter

Bereits Ende September berichtete die ‚Bild‘, dass der Transfer nach München „eigentlich abgesprochen“ sei. „Wenn nichts Gravierendes passiert“, so die Einschränkung.

Liverpool will gravierend eingreifen

Vor allem der FC Liverpool will die Personalie aber noch nicht ad acta legen. Laut der ‚Sport Bild‘ „baggert“ der englische Traditionsklub weiter am 25-Jährigen. Und nach ‚Bild‘-Informationen ist es der Klopp-Klub, den die Bayern „noch ausstechen müssen“.

Gänzlich aus dem Rennen ist hingegen der FC Chelsea, der laut der Tageszeitung „lose angefragt“ haben soll. Der Klub von der Stamford Bridge „bekam einen Korb“ vom Mittelfeldmotor.

Ebenso Laimers aktueller Arbeitgeber aus Leipzig. Wie bei Christopher Nkunku (25) hätten die Sachsen gerne den Vertrag verlängert, um sich für den kommenden Sommer eine Ablöse zu sichern, doch „die Laimer-Seite hatte kein Interesse“.

Weitere Infos

Kommentare