Rode schließt BVB-Rückkehr nicht aus

Sebastian Rode kann sich theoretisch vorstellen, nach Ablauf seiner Leihe bei Eintracht Frankfurt zu seinem Stammverein Borussia Dortmund zurückzukehren. „Ich habe dort noch ein Jahr Vertrag, man weiß nie, wie es kommt. Momentan fühle ich mich sehr wohl in Frankfurt, da ist noch alles offen“, erklärt der Mittelfeldmotor auf Nachfrage des ‚kicker‘.

Unter der Anzeige geht's weiter

Momentan denke er „relativ selten“ an seine Zukunft, stellt Rode klar. Er sei „einfach froh, wieder Fußball spielen zu können, auf dem Platz zu stehen und die Zeit mit der Eintracht zu genießen. Was nach Ende der Saison passiert, wird man dann sehen.“ Neun Einsätze hat Rode seit seiner Rückkehr für die Eintracht bestritten. Dabei stand er jeweils in der Startformation. „Momentan fühle ich mich sehr wohl und hoffe, dass es noch lange so bleibt“, sagt der 28-Jährige.

Weitere Infos

Kommentare