EM: Diese Topelf ist nicht dabei

Die EM steht vor der Tür, einige Spieler haben es aus unterschiedlichen Gründen aber nicht in den Kader ihrer Nation geschafft. FT wirft einen Blick auf die Topelf der Spieler, die das Turnier vom Sofa aus schauen müssen.

Einige Stars fehlen bei der Euro
Einige Stars fehlen bei der Euro ©Maxppp

Natürlich spielen Verletzungen eine große Rolle bei der Nicht-Nominierung einiger namhafter Stars. Virgil Van Dijk (29) verpasste den größten Teil der Saison beim FC Liverpool aufgrund eines Kreuzbandrisses. Der Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft fehlt ebenso verletzungsbedingt wie Landsmann Donny van de Beek (24) von Manchester United.

Unter der Anzeige geht's weiter

Marc-André ter Stegen (29) muss für Deutschland passen, wie auch Marco Reus (32). Während sich der Keeper vom FC Barcelona einem Eingriff am Knie unterzog, traf Reus die Entscheidung als eine Art Vorsichtsmaßnahme gemeinsam mit Bundestrainer Joachim Löw. In Englands Kader sucht man vergeblich nach Trent Alexander-Arnold (22). Der Rechtsverteidiger verletzte sich in einem Vorbereitungsspiel gegen Österreich (1:0) am Oberschenkel.

Sturmprobleme bei Schweden & Polen

Auch Zlatan Ibrahimovic (39) wird beim anstehenden Turnier schmerzlich vermisst werden. Schwedens Superstar laboriert an einer Knieverletzung und kann sein Team nicht unterstützen. Die polnische Nationalmannschaft muss Arkadiusz Milik (27) ersetzen. Robert Lewandowskis designierter Sturmpartner hat ebenfalls Probleme mit dem Knie.

Zu große Konkurrenz

Doch es gibt auch namhafte Spieler, die eigentlich fit wären. Für Theo Hernández (23) vom AC Mailand ist kein Platz in der französischen Nationalmannschaft. Hinten links haben sein Bruder Lucas Hernández (25) und Lucas Digne (27) die Nase vorne. Mahmoud Dahoud (25) spielte eine ordentliche Saison für Borussia Dortmund, hat aber aufgrund der enormen Konkurrenz im zentralen Mittelfeld der deutschen Nationalmannschaft keine Chance.

Bei Jesse Lingard (28) zeigte die Formkurve zuletzt steil nach oben. Die Leihe von Manchester United zu West Ham verlieh seiner Karriere neuen Schwung. Das spülte ihn auch in den vorläufigen Kader der Three Lions. Gareth Southgate setzt aber auf andere Akteure in der Offensive und strich Lingard schlussendlich doch aus dem Aufgebot.

Überraschenderweise fehlt auch Sergio Ramos (35) bei den Spaniern. Luis Enriqué verzichtet auf den Führungsspieler. Ramos war seit Januar stets verletzt. Daher hat Spaniens Nationaltrainer keine Verwendung für den eigentlichen Kapitän von La Furia Roja.

Die Topelf der Nicht-Nominierten

![](https://assets-de.imgfoot.com/media/cache/640xauto/nicht-em-fahrer.jpg)

Weitere Infos

Kommentare