Chelsea & Sterling: Nur noch Details zu klären

Todd Boehly erklärte den Transfer von Raheem Sterling jüngst zur Chefsache. Offenbar hat der neue Klubbesitzer des FC Chelsea seinen Job gut gemacht.

Raheem Sterling feiert einen Treffer für Manchester City
Raheem Sterling feiert einen Treffer für Manchester City ©Maxppp

Der FC Chelsea steht offenbar vor der Verpflichtung von Raheem Sterling. Wie der Transfermarkt-Insider Fabrizio Romano berichtet, kam es am gestrigen Freitag zu positiven Gesprächen zwischen den Parteien. Es seien nur noch Details zu klären – sowohl zwischen Chelsea und Manchester City als auch mit der Spielerseite.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nun seien neue Gespräche anberaumt, offenbar mit dem Ziel, den Transfer unter Dach und Fach zu bringen. Unklar ist, wie teuer der 27-jährige Flügelstürmer wird. Zuletzt hieß es in englischen Medien, dass Chelsea umgerechnet rund 58 Millionen Euro biete, City aber etwa 70 Millionen verlange.

Triebfeder der Verhandlungen soll neben CFC-Trainer Thomas Tuchel auch der neue Klubbesitzer Todd Boehly gewesen sein. Sterling ist noch bis 2023 an ManCity gebunden. In der vergangenen Saison stand er in 47 Pflichtspielen für die Skyblues auf dem Platz. Dabei erzielte er 17 Tore selbst und bereitete neun weitere vor.

Weitere Infos

Kommentare