FIFA beschließt neue Transfer-Reform

Die Mitgliedsverbände der FIFA haben sich auf eine Reform des Transfersystems geeinigt. Wie der Weltverband mitteilt, sollen Vereine in Zukunft nur noch eine begrenzte Anzahl von Spielern aus- und verleihen können. Ab der kommenden Saison sind nur noch acht Leihen pro Klub möglich. Ab der Saison 2022/23 können pro Verein nur noch sechs Spieler aus- und verliehen werden.

Unter der Anzeige geht's weiter

Zwei Klubs dürfen dann untereinander nur noch jeweils maximal drei Spieler in beide Richtungen verleihen. Als weitere Neuerung sieht die FIFA einen Fonds vor, aus dem Vereine für die Ausbildung von Spielern entschädigt werden können.

Kommentare