Italien dreht das Spiel nach frühem Schock

von Martin Schmitz
1 min.
Italien vs. Albanien EM 2024 @Maxppp

EM-Mitfavorit Italien gewinnt sein Auftaktspiel gegen Albanien knapp mit 2:1. Vor allem in der ersten Viertelstunde gab es dabei einen offenen Schlagabtausch beider Teams. Bereits nach 23 Sekunden lag der Ball zum ersten Mal im Netz. Einen völlig verunglückten Einwurf von Federico Dimarco erlief Nedim Bajrami im Strafraum der Italiener und erzielte mit einem wuchtigen Schuss in die kurze Ecke das 1:0 für Albanien – der früheste Treffer, der je bei einer EM-Endrunde erzielt wurde. Doch die Führung der Albaner hielt nicht lange Stand. Im Anschluss an eine indirekt ausgeführte Ecke war Alessandro Bastoni am langen Pfosten zur Stelle und nickte ein (11.). Fünf Minuten später drehte Nicolo Barella mit einem Schuss von außerhalb des Strafraums die Partie.

Unter der Anzeige geht's weiter

In der Folge übernahm Italien die Spielkontrolle, verpasste es jedoch mehrfach, die knappe Führung auszubauen. In der zweiten Halbzeit beschränkte sich das Team von Luciano Spalletti weitestgehend auf die Verwaltung der Führung. Echte Chancen ergaben sich kaum noch. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit gelang es den Albanern bis kurz vor dem Spielende nicht mehr, die nicht immer sattelfeste Defensive der Italiener wirklich unter Druck zu setzen. Lediglich in der 90. Minute lag der Ausgleich noch einmal in der Luft. Gianluigi Donnarumma parierte gegen den durchgebrochenen Rey Manaj jedoch glänzend.

Unter der Anzeige geht's weiter

Nachrichten

Unter der Anzeige geht's weiter